Wechselt zum Inhalt
Auswählen:        
HP.com Deutschland StartseiteProdukte und ServicesSupport und TreiberLösungenKaufen
» Kontakt zu HP
HP.com Deutschland Startseite

HP Ersatzprogramm für Notebook-Akkus

» 

HP Ersatzprogramm für Notebook-Akkus

»Programmzusammenfassung
»Häufig gestellte Fragen
»Bestellstatus

Kontaktieren Sie uns

»E-Mail
»Telefon

Dokumentation

»Kundenbrief
»Fillialenberatung
Text beginnt hier HP Mobile Battery Replacement Program

Programmzusammenfassung

In Zusammenarbeit mit der U.S. Consumer Product Safety Commission (Verbraucherschutzbehörde der USA) hat HP am 30. Oktober 2008 unaufgefordert ein weltweites Rückruf- und Ersatzprogramm für ungefähr 74.000 Akkus gestartet, die in bestimmten HP Notebooks verwendet werden. Davon betroffene HP-Kunden erhalten kostenlos einen Ersatzakku für jeden verifizierten rückgerufenen Akku.

Dieser Rückruf ist Teil unseres Versprechens, unseren Notebook-Kunden die höchste Servicequalität zu bieten. Wir informieren Sie in Eigeninitiative über dieses Problem und werden alle verifizierten Akkus ersetzen.

Hinweis: Dieser Rückruf ist unabhängig von anderen Akku-Rückrufen in der Vergangenheit.

HP und der Akkuzellenhersteller glauben, dass bestimmte Akkus, die in HP Notebook PCs zwischen Dezember 2004 und Juni 2006 ausgeliefert wurden, eine potenzielle Sicherheitsgefahr für Endverbraucher darstellen könnten. Akkus können sich überhitzen, in Brand geraten und eine Brandgefahr für Verbraucher darstellen.

Die davon betroffenen Akkus wurden weltweit in bestimmten Notebook PCs der folgenden Modelle vertrieben:

Hinweis: Nicht alle nachstehend aufgelisteten Notebook PCs von HP haben einen vom Rückruf betroffenen Akku. HP bittet Sie darum, alle Akkus in Ihrem Notebook PC, zusätzlich gekaufte Akkus oder Ersatzakkus zu validieren.


HP Pavilion Compaq Presario HP Compaq
dv1000 V2000 nc6110 nx6110
dv8000 V2400 nc6120 nx6120
zd8000 nc6140 nx4800
nc6220 nx4820
nc6230 nx9600
» Häufig gestellte Fragen
Ruft HP seine Notebooks zurück? Warum?

Nein. HP ruft seine Notebooks nicht zurück. HP ruft lediglich die in diesen Produkten verwendeten Akkus zurück. Die Probleme wurden lediglich für den Akku festgestellt. Die Notebook PCs können mit Netzstrom betrieben werden, bis Sie Ihren Ersatzakku erhalten.

Mein Akku wurde zurückgerufen, ich hatte aber keine Probleme damit. Könnte der Akku mein Notebook beschädigt haben?

Nein. Das Problem liegt lediglich beim Akku, nicht beim Notebook-PC.


» Mehr häufig gestellte Fragen

Erste Schritte
Wenn Ihre Notebook-Produktnummer oben aufgelistet ist, müssen Sie bestimmen, ob Ihr Notebook von diesem Rückruf betroffen ist, indem Sie wie nachstehend beschrieben vorgehen:

1. Speichern und schließen Sie alle offenen Programme.

2. Schalten Sie Ihr Notebook aus.

3. Ziehen Sie das Stromkabel aus dem Stecker.

4. Entfernen Sie den Akku aus dem Notebook.

    Hinweis: Anleitungen zur Entfernung des Akkus finden Sie in der Notebook-Gebrauchsanleitung.
5. Finden Sie die folgenden Informationen und schreiben Sie diese auf::

  • Strichcode-Aufkleber auf dem Akku beginnt mit: L0, L1, A0 oder GC

    Hinweis: Wenn Ihr Akku-Strichcodeaufkleber nicht mit L0, L1, A0 oder GC beginnt, sind Sie nicht von diesem Programm betroffen. Nicht alle Akkus mit Strichcodes, die mit den Kombinationen L0, L1, A0 oder GC beginnen, sind vom Rückruf betroffen.

  • Notebook-Seriennummer

Bestätigen Sie Ihren Akku
Hinweis: Wenn Sie Hilfe benötigen, um die Seriennummer und den Akku-Strichcodeaufkleber zu finden, sehen Sie sich die Zeichnung an und wählen Sie Ihre Notebook-Produktnummer aus.

* Auszufüllendes Feld

*1. 
 
» Hier klicken, um ein größeres Bild anzuzeigen


Druckversion
Datenschutzerklärung

Impressum
Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit den entsprechenden Nutzungsbedingungen einverstanden
© 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P.